08.05.10 soft.nerd, Petula (Dachgalerie, Domagkateliers)

Künstlerkolonie und Dachschrägen am innen:stadt-Rand, Visuals und Fotos zum Mitnehmen. Stehlampenromantik, Berliner-Akustikloops, Münchner Indie-Tanz auf altem Estrich und Stromausfall: So sieht eine wild-schöne Premiere aus.

Außergewöhnliches. Gutes. Unvergessliches, und so.

2010, das Jahr der innen.aussen-Premieren. Und am 8. Mai die Premiere der Premieren, innen:stadt unter den giebeligen Schrägen der Dachgalerie. Da, wo München ein bisschen wie Christiania aussieht, etwas verwildert – und unsere Party-Heimat, die Domagkateliers, stolz der Gentrifizierung trotzen. Um halb acht leuchten die Stehlampen, flackern die selbstgemachten Visuals und das Glühlampen-Lagerfeuer, kleben die eingesandten außen:welt-Fotos zum Mitnehmen. Und rauscht das Adrenalin durch Veranstalteradern.
Und dann strömen 200 schöne Besucher in den Saal, und setzen sich auf den Boden während Petula die ersten Akkorde der Vereinshistorie durch die Anlage schickt. Wippen und drängeln zu soft.nerd – so locker kann München sein. Später stolze innen.aussen.raum-DJs und voller Tanzsaal an einmal ganz-anderem Ort. Bis der Strom ein zweites Mal ausfällt. innen.aussen ist auch Improvisation. Und dann weiter, bis es um vier auf Vermietergeheiß mit den letzten 30 Gästen einen Kollektiv-Wodka an der Bar gibt.

innen: stadt. #1 | 8.5.2010 | 19.30 – 05.30 Uhr | Ort: Dachgalerie, Schwabing-Nord, Besucher: ca. 200, live: soft.nerd (München) & Petula (Berlin), platte: innen.aussen.raum DJs

[nggallery id=3]